Mittwoch, 16. September 2020

KJ: Auf Kaffeehauskultur, Würstelstand und Hausdachbegrünung vergessen?

Der Entwurf für den neuen KJ ist fertig - samt Wasserspielen und Begrünung des Daches der Bushaltestelle. Ob das grüne Dach der Busdrehscheibe auch in den nächsten Jahren schön anzusehen bleibt, wird von dessen ständiger Pflege durch die Stadtgärtnerei abhängen.

Schade eigentlich, dass man dieses Dach nicht als Caféhaus-Gastgarten nützen kann. Schon früher begaben sich die Welser am KJ in den ersten Stock des damaligen Café Platzer.

Doch wie sieht es eigentlich ein paar Stockwerke höher aus? Auf dem Dach des Greif-Neubaus liegen Kieselsteine - kein einziges grünes Blättchen ist zu sehen. Auch das dahinterliegende Amtsgebäude samt Stadttheater kann kein Grün auf seinem Dach verzeichnen.
Auffallend ist, dass in der Rainerstraße in großen Lettern "Stadttheater Greif" zu lesen ist. Schön, wenn man den historischen Bezug zum alten Greif herstellt. Doch wo bleibt das Fortführen der alten Kaffeehauskultur im Greif? Gerade das Dach würde sich als Café mit grünem Dachgastgarten eignen und eine Oase für die Welser bieten.

Unten am KJ könnte man doch auch eine kleine Koje schaffen und die zum Selbstkostenpreis - also nur zum Preis der Betriebskosten - an einen Würstelstandbetreiber vermieten. Natürlich mit der Auflage, dass sich dort nur ein Würstelstand mit traditionellen Spezialitäten befindet. Dieser könnte auch die Reinigung der öffentlichen Toiletten übernehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

KJ: Auf Kaffeehauskultur, Würstelstand und Hausdachbegrünung vergessen?

Der Entwurf für den neuen KJ ist fertig - samt Wasserspielen und Begrünung des Daches der Bushaltestelle. Ob das grüne Dach der Busdrehsche...